QGIS für den Forst

Wald mit Holzpolter und QGIS Logo

QGIS für den Forst

QGIS ist das optimale Werkzeug zur Bewirtschaftung und zur Verwaltung von forstwirtschaftlich genutzten Flächen. QGIS für den Forst gibt dem vielfältigen Spektrum an Verantwortlichen und Beteiligten die richtigen Werkzeuge an die Hand, um optimal wirtschaften zu können.

QGIS für Privatwaldbesitzer

Die Eigentumsstruktur von Privatwald ist vor allem durch Kleinflächen geprägt. Hier ist eine kostengünstige Lösung zur Verwaltung von Maßnahmen und Erntedaten notwendig, die einfach und eingängig zu bedienen ist. QGIS kann kostenlos heruntergeladen werden und ist somit die ideale Basis für die Verwaltung von Waldflächen von Privatwaldbesitzern. Durch die offenen Schnittstellen können einfach Geodaten der Landesvermessungsämter wie Luftbilder und topografische Karten eingebunden werden. Der Austausch von Daten mit Forstdienstleistern und Forstbetriebsgemeinschaften lässt sich problemlos bewerkstelligen.

QGIS für Forstbetriebsgemeinschaften

Forstbetriebsgemeinschaften fördern das gemeinschaftliche Handeln von Privatwaldbesitzern zur Verbesserung von Erträgen und die Nutzung von ökologischen und forstlichen Standards.
Mit Hilfe von QGIS lässt sich die gemeinschaftliche Bewirtung optimal organisieren und die Planung von Zuwegen und vielem mehr über Eigentumsgrenzen hinweg durchführen.
Zur Vertretung von gemeinschaftlichen Interessen lassen sich Pläne und Analysen mit QGIS auf Basis der gemeinsamen Daten durchführen und plausibel darstellen.

QGIS für den Körperschaftswald

Kommunen und Städte als Eigentümer von forstwirtschaftlich genutzten Flächen (Körperschaftswald) können mit QGIS einfach und unkompliziert ihre Arbeit koordinieren und verwalten. QGIS bindet ALKIS-Daten ein, nutzt die Fähigkeiten und Daten des Geoportals des Landes und kann vorhandene Datenbanken einbinden und diese der Forstverwaltung verfügbar machen.
Mit Hilfe verschiedener Werkzeuge können Sie die Planung von Maßnahmen und die Erfassung von Daten vor Ort durchführen.
QGIS bietet durch offene Standards die einfache Möglichkeit, Ihre Daten mit anderen Abteilungen und Fachbereichen zu teilen.

QGIS Einsatzzwecke im Forst

QGIS lässt sich prima für viele Zwecke in der forstlichen Arbeit einsetzen und unterstützt Sie unter anderem bei:

  • Planung von Rückegassen und Rückewegen / Zugangswege zum Forststraßennetz
  • Erfassen und Planen einer Waldinventur
  • Kartieren von Schäden und Ausfällen
  • Führung der Waldwirtschaftsplanung
    • Zustandserhebung
    • Planung der Eingriffe und Pflegemaßnahmen
    • Kontrolle und Erfassung von durchgeführten Arbeiten

Außerdem lassen sich auch jagdrelevante Daten mit QGIS verwalten:

  • Lage von Hochsitzen, Blickrichtungen und Distanzmarken
  • Wildwechsel
  • Jadgkataster uvm.

QGIS – auch eine Lösung für Sie?

Wenn Sie Fragen zur Verwendung von QGIS im Forst haben oder eine Lösung für Ihren Betrieb suchen, stehe ich Ihnen gerne mit meiner Expertise zur Verfügung. Ich biete Ihnen kostengünstige Lösungen für kleine Privatwaldbesitzer bis zu angepassten Lösungen für Kommunen und Großbesitzer, die auf vielfältige Daten Zugriff benötigen. Informieren Sie sich auch über meine Leistungen rund um Hilfe und Unterstützung für QGIS oder nehmen Sie unkompliziert Kontakt zu mir auf. Ich helfe Ihnen gerne!

Kontakt